< Alle Themen
Print

CMS – Komplexe Produkte

Hier findest du eine Anleitung zu der Erstellung von komplexen Produkten. Voraussetzung dafür ist der Guide_CMS_Erstellung_von_Content. Bitte folge zunächst diesem Guide, falls du noch nicht weißt, wie man mit dem CMS an sich umgeht.

Komplexe Produkte eignen sich, um zu einem Kernprodukt verschiedene Zusätze hinzuzufügen, ohne immer wieder ein neues Produkt anlegen zu müssen. So reichen die Einsatzmöglichkeiten vom Einfügen verschiedener Volumina bei Getränken, bis zum Erstellen von komplexen Menüs mit verschiedenen Produktvariationen und Zusätzen.

In dieser Anleitung findest du Idealbeispiele für die Nutzung der verschiedenen Funktionen. Hast du dich erfolgreich in die Thematik eingearbeitet, wird dir jedoch auffallen, dass es mehrere Wege gibt, wie ein gewünschtes Resultat erzielt werden kann. Bitte beachte vorab lediglich zwei Dinge:

  1. Komplexe Produkte sollten innerhalb eines Systems immer auf die gleiche Art erstellt werden, um zu verhindern, dass die User eine zu komplexe Speisekarte vorfinden und die Handhabung des Systems nicht sofort verstehen.
  2. Es kann häufig vorkommen, dass ein komplexes Produkt auf Grund seiner Beschaffenheit im System, im Barkeeperinterface folgendermaßen angezeigt wird: Coca Cola / Coca Cola / 0,33l. Dies lässt sich in manchen Fällen nicht vermeiden, sollte aber versucht werden zu umgehen.

Solltest du Hilfe benötigen oder sollten Probleme bei der Erstellung auftreten, kannst du mit deinen Fragen gerne an Benedikt Pilz herantreten.

Auf der digitalen Speisekarte sind komplexe Produkte an der Angabe einer Preisspanne zu erkennen.

PRODUKTERSTELLUNG

Um ein komplexes Produkt zu erstellen gehst du zunächst genau so vor wie unter dem Reiter „PRODUKTEINTRAG“ in der Basis-Prozessbeschreibung erläutert.

In der sich öffnenden Eingabefläche muss nun allerdings statt „product“ unter dem Reiter „Template“, „product-whit-variants“ ausgewählt werden.

Nachdem „Title“ und „Name“ hinterlegt wurden, klickst du auf  „Save“, um auf die Produktübersicht zu gelangen.

PRODUKTEINTRAG

Wie du bereits auf den ersten Blick bemerkst, unterschiedet sich die Oberfläche etwas in Ihrer Aufmachung von der der normalen Produkte. Die Eintragungsfenster sind aber im Wesentlichen gleich. Lediglich Volumen und Preis müssen an einer anderen Stelle eingefügt werden.

Um das komplexe Produkt zu erstellen, gibst du zunächst nötige Zusatzinformationen in der „Zusammenfassung“ oder unter „Zutaten“ an. Diese Informationen werden für alle Variationen des komplexen Produkts angezeigt. Wähle die Informationen also unbedingt so, dass Sie zu allen Varianten passen und nicht nur zu einer, bzw. unterteile die Angaben mit Überschriften im Feld „Zutaten“.
Wähle nun das gewünschte Produktbild und falls benötigt weitere Bilder, wie in der Basis-Prozessbeschreibung erklärt.

Volumen
Wenn du etwas nach unten scrollst, findest du den Reiter „Volumen“. Hier kannst du die verschiedenen Volumina in denen das komplexe Produkt verfügbar ist, angeben. Mit einem Klick auf „Add new“ öffnet sich folgende Übersicht:

Unter „Title“ kannst du den Namen des Volumens festlegen – z.B.: klein. Im Feld „Wert“ kann dann die eigentliche Volumenangabe erfolgen (bspw. 0,33l). Die Angabe des „Titels“ ist allerdings nicht zwingend. Lässt du diese weg, wird nur der „Wert“ angezeigt.

Wenn du alle gewünschten Volumina hinzugefügt hast, drücke auf „Save“ am unteren Ende der Seite, um die Änderungen zu speichern. Dies ist essenziell für die nächsten Schritte!

Produktvarianten
Die angelegten Volumina können nur dann sichtbar gemacht werden, wenn sie mit einer „Produktvariante“ verbunden sind. Um diese anzulegen musst du auch hier auf „Add new“ klicken.

Wie das rote Sternchen neben „Title“ verrät, ist die Angabe eines Namens für die Produktvariation Pflicht. Willst du bspw. lediglich einen Saft mit zwei unterschiedlichen Volumenangaben anlegen, kannst du hier einfach nochmal den Namen des Saftes einfügen. (Wenn es sich an dieser Stelle anbietet, kannst du auch mehrere Säfte in einem komplexen Produkt zusammenfasen. So vermeidest du die oben besprochene Dopplung von Namen. Eine Bestellung könnte dann lauten:

Name des kom. Pro.: Säfte / Produktvariation: Orangensaft / Volumen: 0,4l.) Willst du allerdings ausdrücken, dass es den Burger auch mit Pommes gibt, so kannst du einmal die Produktvariante „Burger ohne Pommes“ und einmal die Variante „Burger mit Pommes“ angeben.

Um die angelegten Volumina nun auch sichtbar zu machen, wählst du unter dem Reiter „Volumen“ mit einem Klick eine der gespeicherten Volumina aus. Bitte beachte, dass für jedes angelegte Volumen eine Produktvariante erstellt werden muss! Um zwei Größen des angelegten Saftes sichtbar zu machen, müssen also am Ende zwei Produktvarianten mit identischem Namen, aber unterschiedlichen Volumina in der Übersicht erscheinen (siehe Bild).

Unter dem Reiter „Preis“ trägst du nun die Kosten der Variante ein. Wichtig ist, die Kosten des gesamten Produkts plus die der Variation einzutragen, also bei einem Burger Menü mit Pommes, die Pommes schon dazu zu addieren.

Du hast außerdem die Möglichkeit ein separates Produktbild zu der Produktvariante hinzuzufügen. Klicken Sie dazu unter „logo_repeater“ auf „Choose File“ um eine Datei hochzuladen. Lädst du kein separates Bild, so wird automatisch das Gesamtbild, das du weiter oben unter „logo“ hinzugefügt hast, genutzt.

Es besteht auch die Möglichkeit Produktvarianten, ohne die vorherige Erstellung eines Volumens, einzufügen. Dieser Fall tritt vor allem bei Speisen auf, da hier die Angabe von Volumina oft nicht sinnvoll ist. Du kannst bei der Erstellung dann einfach das Feld unter dem Reiter „Volumen“ ignorieren.

Zusätze
Wie Zusätze erstellt werden, konntest du bereits im ersten CMS-Guide erfahren. Zusätze sind in Kombination mit komplexen Produkten oft sehr nützlich (gerade bei Menüs). Es ist manchmal sogar sinnvoller einfach einen Zusatz, statt eines gesamten komplexen Produktes oder mehrerer Produktvariation zu erstellen. Im laufe der Zeit wirst du ein Händchen dafür entwickeln, wann welche Option besser passt.

WEITERE FUNKTIONEN

Schaltflächen
Rechts neben einem erstellten Volumen, einer Produktvariante oder einem Zusatz, findest du drei Schaltflächen.

Über das Symbol mit den beiden eingeknickten Seiten kann schon Erstelltes kopiert werden, über den on-off-Button aus- oder eingeschaltet werden (ähnlich wie die „pup“- und „unpup“-Funktion) und über den Mülleimer, der Eintrag gelöscht werden.

Bei Ersterem und Letzterem muss jeweils ein Pop-up-Fenster bestätigt werden.

Normales Produkt zu komplexem Produkt ändern

Um ein bereits bestehendes normales Produkt zu einem komplexen Produkt umzuwandeln, um bspw. Produktvarianten hinzufügen zu können, wechselst du innerhalb des Produkts (also nachdem du in der Hauptübersicht auf „edit“ geklickt hast) auf den Bereich „Settings“. Hier kannst du unter dem Reiter „Template“, „product“ auswählen und anschließend „Save“ drücken, um den Vorgang abzuschließen. In der sich nun öffnenden Übersicht, bitte ein Häkchen in der Checkbox setzen und anschließend auf „Submit“ klicken. Bitte beachte, dass durch diesen Vorgang sowohl das vorher bestehende Volumen, sowie der Preis verschwindet.

Alle weiteren Felder wie „Diäten“ oder „Marken“ sind zurzeit noch nicht verfügbar.

Zurück Contenterstellung im CMS
Weiter Guide: Erstellung von Commercial Produkten
Inhaltsverzeichnis