Zu den Hauptinhalten springen
TRIFF UNS AUF DER INTERNORGA IN HALLE A3, STAND 419
Alle Artikel Sonstiges

Der digitale Gast - Sind Gastroboter die Zukunft?

Willkommen in der Zukunft der Gastronomie! Es gibt einen weiteren Meilenstein in der Automatisierung der Restaurant-Industrie: Der digitale Gast ist da! Doch sind Gastroboter die Zukunft?

Digital guest

Mit Blick auf den Fachkräftemangel und steigende Kosten, haben viele Betriebe nach der Corona-Pandemie zahlreiche Innovationen umgesetzt - etwa Selfordering oder Selfpayment-Lösungen. Gäste können somit selbst per Smartphone bestellen, bezahlen und gleichzeitig das Servicepersonal entlasten. Ferner haben Reinigungs- und Kellnerroboter Einzug in erste Betriebe gehalten. Diese sind oft ein Publikumsmagnet, entlasten das Personal und sind besonders bei Kindern beliebt. 

Das Restaurant “Burger Garden” in Cleveland (Ohio, USA) hat bereits den ersten Hologramm-Gast im Einsatz. Der digitale Gast ist in Wirklichkeit ein kleines rundes Endgerät, welches zum Öffnungsbeginn auf dem Tisch platziert wird

Hologramm_device
*Das Hologramm-Endgerät wird auf jedem Tisch platziert. 

Eingeschaltet erscheint ein Hologramm, welches einen am Tisch sitzenden Gast simuliert. Das Hologramm dient in erster Linie dazu, das Restaurant gefüllt aussehen zu lassen. 

Die Idee dahinter ist einfach: Gäste gehen gerne in Restaurants, die bereits gut besucht sind, denn das vermittelt ein Gefühl von Beliebtheit und Qualität. Mit dem Hologramm kann das Restaurant schnell und einfach gefüllt aussehen, selbst wenn es tatsächlich noch leer ist. Gerade kurz nach Öffnungsbeginn, wenn das Restaurant noch leer ist, ist der Hologram-Gast ein echter Helfer, so der Betreiber. 

Hologramm
*Hologramm in Restaurant ”Burger Garden“ (Ohio, USA)

Das Hologramm ist interaktiv und kann echten Gästen sogar Gesellschaft leisten, indem es auf einfache Fragen oder Kommentare reagiert. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass der digitale Gast keine Speisen und Getränke bestellt oder konsumiert - es ist ein rein visuelles Element, um das Ambiente zu verbessern.  

Wer noch einen Schritt weiter gehen möchte, braucht nur nach China zu schauen. In der Stadt Shenzhen sind bereits erste physische Gast-Roboter im Einsatz. Gast-Roboter sind physisch reale Roboter, welche typisches Gastverhalten imitieren.  
Der Unterschied zu Gast-Hologrammen sind die physischen Möglichkeiten.  

Neben dem offensichtlichen Vorteil, das Restaurant gefüllt aussehen zu lassen, kann der Gastroboter auch anderen Gästen Gesellschaft leisten, einfache Gespräche führen, aber auch Bestellungen aufgeben und diese sogar Bezahlen.  

Um den Gast-Roboter auch bezahlen lassen zu können, müssen Gastronomen vorher ein Guthabenkonto aufladen, ähnlich wie eine Prepaid-Karte.  

Wie die Betreiber berichten, haben einige Gast-Roboter bereits eine Menge Beschwerden eingereicht. Dabei handelt es sich nicht um echte Beschwerden, sondern um vorprogrammierte Skripte, die darauf abzielen, das Servicepersonal auf Trab zu halten und sie für den Ernstfall zu schulen. Die Beschwerden reichen von zu langsamen Servicezeiten über falsch gelieferte Gerichte bis hin zu, zu lauter Musik. Auch soll es schon öfter vorgekommen sein, dass ein Gast-Roboter, kurz vor Feierabend noch eine letzte Bestellung aufgeben wollte. 

Gast-Roboter
*Gast-Roboter in Aktion 

Die Mitarbeiter haben jedoch gelernt, damit umzugehen und nutzen die Gelegenheit, um ihre Fähigkeiten im Umgang mit schwierigen Kunden zu verbessern.  

Nach Ablauf des Restaurant-Aufenthalts kann der Gast-Roboter, basierend auf seiner Aufenthaltserlaubnis, eine Google-Bewertung schreiben. Der Upload erfolgt automatisch nach Ende des Aufenthaltes. 

Bei echten Gästen ist der Gast-Roboter-Kellner eine echte Attraktion. "Die Roboter verhalten sich wie echte Gäste, nur schade, dass sie auch an der Theke vor uns in der Schlange stehen”, sagte eine Frau, die ihre Bestellung abholen will. 

Natürlich gibt es auch einige Bedenken bezüglich des Einsatzes von Hologrammen und Gast-Robotern in der Gastronomie. Einige Kritiker befürchten, dass der Einsatz von künstlichen Elementen das authentische Erlebnis eines Restaurantbesuchs beeinträchtigt und dass es den Fokus von dem eigentlichen Ziel ablenkt: einer guten Küche und einem guten Service. 

Dennoch sind die Befürworter der Technologie der Ansicht, dass der digitale Gast nur eine Ergänzung zum Gesamterlebnis darstellt und dass es den Gästen letztendlich nur mehr Möglichkeiten gibt, ihr Restauranterlebnis individuell zu gestalten. 

Insgesamt bleibt abzuwarten, wie der Einsatz von Hologrammen und Gast-Robotern die Branche verändern wird. Aber eines ist sicher: Die Restaurantbranche wird sich weiterhin auf innovative Technologien und Lösungen konzentrieren, um ihren Gästen das bestmögliche Erlebnis zu bieten.