Zu den Hauptinhalten springen
TRIFF UNS AUF DER INTERNORGA IN HALLE A3, STAND 419
Alle Artikel Sonstiges

Der SO'USE Jahresrückblick 2022

Herzlich Willkommen zum SO'USE Jahresrückblick 2022. Hier schauen wir uns interessante, lustige und überraschende Daten der bei uns bestellten Artikel des Jahres 2022 an, aufgeschlüsselt nach Bundesländern und Ländern im DACH-Gebiet (Deutschland, Österreich, Schweiz).

SO'USE Jahresrückblick 2022

Mit SO’USE können Gäste selbst in Restaurants, Bars & Hotels per Smartphone bestellen und bezahlen. Gäste scannen einfach einen QR-Code am Tisch und können innerhalb von Sekunden bestellen. Die zusätzliche Bestellmöglichkeit entlastet das Personal und ist für Gäste natürlich freiwillig.

Falls du dich also schonmal gefragt hast, welches Bundesland am meisten Trinkgeld gibt, welches die beliebtesten Getränke im DACH-Gebiet sind oder welches Bundesland am meisten Geld für Alkohol ausgibt, dann bist du hier genau richtig!
Wir wünschen viel Spaß beim Anschauen und bedanken uns für ein erfolgreiches Jahr 2022.

Die fünf meistbestellten Getränke im DACH-Raum

Es war nicht anders zu erwarten - das gesellige Bier am Abend ist natürlich überall beliebt. Mit der Möglichkeit, selbst nachzubestellen bieten sich enorme Potenziale beim Abendgeschäft. Überrascht hat uns die Beliebtheit des Cappuccinos. Eine mögliche Erklärung ist, dass er zu jeder Tageszeit und von einem breiten Publikum getrunken wird. Gleichzeitig gibt es bei Bäckereien den Trend zur Café-Erweiterung mit Selforder-Lösung.

Die fünf meistbestellten Getränke

Die fünf meistbestellten Gerichte im DACH-Raum

Die Klassiker bleiben die Klassiker. Aber mit Sushi auf Platz Vier zeigt sich auch, in welche neuen Bereiche der Gastronomie das digitale Bestellen seinen Einzug gehalten hat.

Die fünf meistbestellten Gerichte

Der Cola-Bier-Kampf

Das Land ist gespalten zwischen Cola und Bier. Der harte Kampf zwischen beiden Getränken scheint eine Nord-Süd-Grenze zu bilden. Was wird 2023 passieren? Wir bleiben am Ball!

Die Lieblingsgetränke der Bundesländer

Auf Landesebene überzeugt Bier

Im gesamten DACH-Bereich überzeugt dann doch ein kühles Bier bei Besuchen der Gastronomie. Auch unsere gleichsprachigen Nachbarn scheinen Gefallen an Hopfen und Malz gefunden zu haben.

Die Lieblingsgetränke im DACH-Gebiet

Bierkonsum der Bundesländer

Auch hier wird ein Süd-Nord-Gefälle deutlich, was uns nicht überrascht. Achtung: Verglichen wird der Durchschnitt pro Tisch und nicht pro Person.

Bierkonsum der Bundesländer

Bierkonsum im DACH-Gebiet

Deutschland geht als Sieger des stark umkämpften Wettkampfes im DACH-Gebiet hervor und kann stolz verkündigen, im Schnitt die größte Menge an Bier pro Tisch im Jahr 2022 erwirtschaftet zu haben.

Bierkonsum im DACH-Gebiet

Trinkgeld pro Tisch

In Baden-Württemberg wird die Arbeit des Servicepersonals am meisten gewürdigt. Nach der Abrechnung eines Tisches gehen durchschnittlich 14,22€ an die Servicekräfte. Das Vorurteil der sparsamen Schwaben ist damit endgültig Geschichte. Da mit SO'USE jederzeit bestellt werden kann, wird natürlich öfter bestellt, als ohne die zusätzliche Möglichkeit. Kein Wunder, dass der Umsatz und damit auch das Trinkgeld steigt.

Trinkgeldvergleich der Bundesländer

Trinkgeld pro Tisch im DACH-Gebiet

Die Schweiz hat nicht nur die höchsten Preise im DACH-Gebiet, sondern zahlt entsprechend auch die höchsten Trinkgelder pro abgerechnetem Tisch. Mit diesem Ergebnis war zu rechnen.

Trinkgeldvergleich im DACH-Gebiet

Wie digital sind die Bundesländer?

Errechnet wurde der Einsatz von digitalen Bestellungen pro Tisch, also Bestellungen, welche Gäste selbst per Smartphone getätigt haben. Die Werte sind Durschnittswerte und schwanken extrem zwischen Locations mit sehr vielen digitalen Bestellungen und Locations, mit sehr wenigen digitalen Bestellungen (z.B. aufgrund von Saisonalen Schließungen). Schleswig-Holstein und Hamburg gehen als digitale Vorreiter in Führung. Kein Wunder, dass Schleswig-Holstein als glückligstes Bundesland gilt, Gäste müssen nicht mehr lange auf ihre Bestellungen warten. Mecklenburg-Vorpommern bildet das Schlusslicht der Digitalisierung. Wir sind gespannt wie sich das nächste Jahr entwicklt!

Wie digital sind die Bundesländer?

Wie digital ist das DACH-Gebiet?

Österreich gewinnt das Rennen mit durchschnittlich 1612 digitalen Bestellungen pro Tisch im Jahr 2022. Deutschland und die Schweiz sind noch etwas zurückhaltender, was die digitale Bestellmöglichkeit angeht. Dieses Ergebnis war ebenfalls zu erwarten, da Selfordering in Österreich verbreiteter ist als in Deutschland.

Wie digital ìst das DACH-Gebiet?

Du möchtest mehr über SO'USE erfahren? Dann nimm hier Kontakt auf oder triff uns auf der Internorga 2023.