Zu den Hauptinhalten springen
TRIFF UNS AUF DER INTERNORGA IN HALLE A3, STAND 419
Alle Artikel Pressemitteilung

SO’USE übernimmt führenden Self-Checkout-Anbieter Dango um Marktposition weiter auszubauen

Mit der Übernahme erweitert SO’USE sein Produktportfolio. Neben bestehenden Lösungen werden ab sofort auch am Markt erprobte Self-Checkout-Lösungen angeboten.

Ben Wollscheid Veröffentlicht am October 6, 2023
Ein Bild, dass die Übernahme vom führenden Self-Checkout-Anbieter Dango durch SO'USE zeigt und mit Grafiken untermalt

Das Gastro-Tech-Unternehmen SO’USE übernimmt den Self-Checkout-Anbieter Dango. Dango bietet Gastronomen und Gästen QR-Code-basierte Bezahllösungen an, die sich nahtlos mit den gängigsten Kassensystemen integrieren. Gäste können nach dem Essen einen QR-Code am Tisch scannen. Dies erlaubt ihnen, die Rechnung zu teilen, Trinkgeld hinzuzufügen und umgehend digital zu bezahlen – so werden lange Wartezeiten effektiv vermieden.

Mit der Übernahme baut SO’USE seine Marktposition als deutschlandweit führender Anbieter für digitale Bestell- & Bezahllösungen in der Gastronomie weiter aus. Nach der Übernahme von igetnow im April 2022 ist diese Transaktion bereits die zweite strategische Akquisition, die das Unternehmen bekannt gibt.

„Die Erweiterung unserer Produktpalette um eine Self-Checkout-Lösung war ein logischer Schritt für uns. Wir haben uns in den vergangenen Monaten diverse Unternehmen in dem Segment angesehen und uns mit Dango für den aus unserer Sicht stärksten Anbieter entschieden.“, so Ben Wollscheid, Gründer und Geschäftsführer von SO’USE.

„Omar und sein Team haben in kurzer Zeit ein großartiges Produkt geschaffen, das sowohl renommierte Einzelgastronomen wie auch größere Ketten überzeugen konnte; allen voran HANS IM GLÜCK, die Dango bereits in mehr als 40 Standorten erfolgreich einsetzen.“, so Wollscheid weiter.

Wir haben uns schon früh intensiv mit digitalen Self-Service-Lösungen beschäftigt. Im Segment der Self-Checkout-Lösungen haben wir verschiedene Anbieter evaluiert und getestet. Dango hat sich hier durch seine fortschrittliche Technologie und den außergewöhnlichen Kundenservice deutlich abgehoben.
Martin Fiederling, Director Digital Operations bei HANS IM GLÜCK

Nachdem in den vergangenen Jahren die Digitalisierung des Außer-Haus-Geschäfts in der Gastronomie viel Aufmerksamkeit erfahren hat, verschiebt sich die Nachfrage nach digitalen Lösungen zunehmend in den Dine-In Bereich. Insbesondere der Bedarf an Self-Service-Lösungen nimmt beständig zu, nicht zuletzt aufgrund des anhaltenden Personalmangels in der gesamten Branche.

„Im Dine-in Bereich sind die Anforderungen je nach Gastronomie-Konzept enorm vielfältig. Selbst innerhalb eines einzigen Betriebes gibt es unterschiedliche Use Cases, die sich abhängig von Raumbereich, Saison und Personalsituation unterscheiden. Daher benötigt der Markt einen Anbieter, der sich auf das Dine-in Segment fokussiert, seine Lösung an unterschiedliche Konzepte anpassen kann und alles aus einer Hand bereitstellt. Genau darin offenbart sich die Stärke von SO’USE. “, erklärt Omar Allaoui, Gründer und Geschäftsführer von Dango.

SO’USE wurde 2018 gegründet und ist mit mehr als 1.200 Kunden, darunter mehrere namhafte Gastronomieketten, der führende Anbieter von Self-Ordering-Lösungen in der DACH-Region.

Team-Bild SO'USE & Dango, v.l.n.r.: Philipp Uhl, Andre Dronia, Thomas Niermann, Omar Allaoui, Ben Kamran Wollscheid, Benedikt Pilz, Torben Jensen, Gunnar Quedens